Dummy
Knie Untersuchung
Schulter Massage
Physio Therapie

Zukunftsperspektiven

Zukunftsperspektiven Die Nachfrage nach komplementärmedizinischen Behandlungen nimmt stetig zu. Kein Wunder. Deren Wirkung wurde in bestimmten Bereichen wissenschaftlich nachgewiesen. Ausserdem wird der Patient nur in der Komplementärtherapie in seiner ganzen Komplexität erfasst.

Immer öfter wünschen sich Patientinnen und Patienten eine Behandlung, welche ihnen Linderung verschafft, gleichzeitig aber die Einnahme von herkömmlichen Medikamenten ersetzt oder ergänzt. Oder sie suchen Hilfe bei chronischen Krankheiten, bei denen die Schulmedizin am Ende ist. Hier hilft die Komplementärtherapie. Sie zielt drauf ab, körperliche, emotionale und mentale Blockaden und Hemmnisse zu lösen und jene Fähigkeiten zu stärken, welche die Genesung unterstützen. Laut einer Studie aus dem Jahr 2002 hat sich bereits jeder dritte Schweizer mit komplementärmedizinischen Methoden behandeln lassen. Inzwischen ist der Anteil weiter gestiegen und ein Ende ist nicht in Sicht.

Die Aus­bil­dung zum/zur Komplementärtherapeut/in mit eidge­nössischem Diplom dau­ert drei Jah­re. Vor­aus­set­zung für den Lehr­gang ist die abge­schlos­se­ne Sekun­dar­stu­fe II.

Grafik Ausbildung Komplementärmedizin
nach oben