Dummy
Knie Untersuchung
Schulter Massage
Physio Therapie

Grundausbildung

Aus­bil­dungs­teil 1 Aku­punkt­mas­sa­ge (APM):

Wenn man im ers­ten Schritt die «APM» Aus­bil­dung nach 21 Tagen abschlies­sen kann, bekommt man das APM Diplom, das man dem EMR (Erfah­rungs­me­di­zi­ni­sches Regis­ter) ein­sen­det. Damit bekommt man die EMR Aner­ken­nung.

In die­sem Aus­bil­dungs­schritt ist auch die Neu­ro­mus­ku­lä­re Rela­xa­ti­on, Fasci­li­ta­ti­on und Rege­ne­ra­ti­on mit dem Schwing­kis­sen ent­hal­ten.

Vor­aus­set­zung für die­sen Aus­bil­dungs­teil ist die APP (Aus­bil­dung, Ana­to­mie, Phy­sio­lo­gie, Patho­lo­gie, bzw. die Schul­me­di­zi­ni­schen Grund­la­gen).

 
Aus­bil­dungs­teil 2 Manu­el­le Tech­ni­ken (MOT):

Nach der zusätz­li­chen Aus­bil­dung «Manu­el­le Tech­ni­ken» (16 Tage), bekommt man im zwei­ten Schritt das WBA (Wir­bel­säu­len-Basis-Aus­gleich) Diplom, das man eben­falls beim EMR ein­rei­chen kann. Die Metho­de «Wir­bel­säu­len-Basis-Aus­gleich» ist eine inter­na­tio­nal geschütz­te Mar­ke. In die­sem Aus­bil­dungs­schritt ist auch das spi­ral­dy­na­mi­sche Mus­kel­ket­ten-Trai­ning und die Spi­ral­sta­bi­li­sa­ti­on ent­hal­ten.

 
Aus­bil­dungs­teil 3 Shao­lin Qi Gong (QIG):

Der letz­te Aus­bil­dungs­teil «Shao­lin Qi Gong» dau­ert 26 Tage und ist in 3 Tei­le auf­ge­teilt. Teil 1 für Ein­stei­ger 10 Tage, Teil 2 Ver­tie­fung 8 Tage, Teil 3 für Fort­ge­schrit­te­ne 8 Tage. Danach erhält man das Qi Gong Diplom, das wie­der­um beim EMR ein­ge­reicht wer­den kann.

Die­se 3 Aus­bil­dungs­tei­le (ins­ge­samt 512 Stun­den), basie­rend auf den Res­sour­cen der METID APM (Metho­den­iden­ti­fi­ka­ti­on der Metho­de Aku­punkt­mas­sa­ge) und bie­tet die Mög­lich­keit, in das Gelich­wer­tig­keits­ver­fah­ren zu gelan­gen.

Die Diplom-Aus­bil­dung ist auf der vom Bund publi­zier­ten Lis­te der vor­be­rei­ten­den Kur­se auf­ge­führt, für wel­che nach einer Höhe­ren Fach­prü­fung bis 50% der Gesamt­kos­ten (max. Fr. 10’500.00) Sub­ven­tio­nen beim Bund bean­tragt wer­den kön­nen.

 

 

Weiterbildung

KSK:

Neu­ro­mus­ku­lä­re Rela­xa­ti­on Fasci­li­ta­ti­on und Rege­ne­ra­ti­on mit dem Schwing­kis­sen

MKT:

Mus­kel­ket­ten-Trai­ning, Spi­ral­sta­bi­li­sa­ti­on (Level 1) Grund­la­gen, Behand­lung von Schul­ter-Nacken­be­schwer­den, Band­schei­ben­vor­fall und Spi­nal­ka­nals­teno­se

MKL:

Mus­kel­ket­ten-Trai­ning, Spi­ral­sta­bi­li­sa­ti­on (Level 2)

Len­den­wir­bel­säu­le, Becken und Unte­re Extre­mi­tä­ten

MKH:

Mus­kel­ket­ten-Trai­ning, Spi­ral­sta­bi­li­sa­ti­on

MKS:

Mus­kel­ket­ten-Trai­ning, Spi­ral­sta­bi­li­sa­ti­on (Level 3) Sko­lio­se­be­hand­lun­gen

MFO:

Myo­fas­zia­le osteo­pa­thi­sche Tech­ni­ken und Trig­ger­punk­te

nach oben